27.03.2019

Projekt zum Osterbasar

Die Bernhardschule unterstützt mit dem diesjährigen Fastenbasarprojekt das Kind Akoojo Sharif in Uganda.

Uganda  zählt zu den ärmsten Ländern der Welt und ist von der HIV-Epidemie generationenübergreifend stark betroffen. Insgesamt leben ca. 1.3 Millionen infizierte Menschen in dem ostafrikanischen Land am Äquator. Die Kinder sind deshalb häufig extremen Lebensbedingungen ausgesetzt. Die Anzahl an AIDS-Waisen ist mit ca. 2 Millionen Kindern weltweit in Uganda am höchsten.

Die Bernhardschule spendet nun für das Jahr 2019 für Akoojo Sharif in Uganda die Schulgebühren. Akoojo Sharif ist mit seiner Schwester Anamary seit 2012 in der Gruppe des Waisenhauses. Seine Mutter hat kein Geld um ihre Kinder zu versorgen und ihn die Schule zu schicken.

Der gemeinnützig anerkannte Berliner Verein Msaada e.V. unterstützt das Waisenhaus. Die Spenden kommen zu 100% dem Projekt zugute, da Verwaltungskosten von den Mitgliedern des Vereins getragen werden. Rose Kabasinguzi koordiniert das Waisenhaus vor Ort. Neben Schulgebühren werden die Spenden für Nahrungsmittel, medizinische Versorgung sowie Instanthaltung des Wohngebäudes benötigt.

Bitte unterstützen Sie uns! Die Kinder können vom 8.4. bis 10.4. Spielsachen, Bücher, Spiele zur Spende in die Schule bringen. Am Donnerstag, 11.4., organisiert der Jahrgang 4 den Fastenbasar auf dem Schulhof, wo alle Kinder kaufen können. Der Erlös geht nach Uganda.